Denis Katzer - Motivation

Motivation

Das Schwierigste zu wagen, war für mich schon immer eine ungeheure und großartige Herausforderung. Dabei geht es natürlich nicht nur darum, die psychischen und physischen Leistungsgrenzen des Menschen auszuloten. Dies war und ist für mich als Langzeit- und Expeditionsreisendem noch nie der Grund gewesen, mein Leben aufs Spiel zu setzen. Es geht bei diesem außergewöhnlichen Projekt um etwas ganz anderes und zugleich um viel mehr: Auf allen unseren Reisen und Expeditionen sind wir der Natur und den Menschen, die in ihr leben, auf der Spur. Es ist für uns das Höchste, wieder ein Teil dieses ursprünglichen, uns zivilsierten Menschen so fremd gewordenen Lebens, zu werden. Es ist berauschend, in die Vergangenheit der Menschheit zu reisen, sie erleben und spüren zu können. Unsere Gegenwart wird so in unserer Erfahrung mit längst vergangenen Zeiten vergleichbar.

Wenn wir Menschen aufsuchen, für die Strom und heißes Wasser absoluten Luxus darstellen, kommt uns das vor, als würden wir in einer Zeitmaschine reisen. Der Unterschied ist nur, dass unser Transportmittel keine Zauberei ist, sondern aus einfachen, landesüblichen Verkehrsmitteln besteht.

Wenn wir uns auf den Rücken von Elefanten, Pferden oder Kamelen fortbewegen, ist das oft strapaziös und gefährlich. Aber genau darin liegt für uns der Schlüssel für das Tor in eine andere Welt. Es ist eine Welt der Spiritualität und der Weisheit. Eine Welt, in der es durch extreme Erfahrungen auch darum geht, die eigenen Wurzeln zu finden. Diese Erlebnisse wollen wir anschaulich und glaubwürdig vermitteln und auf diese Weise dazu beitragen, die so sinnverlorenen Menschen der Gegenwart der Mutter Erde wieder ein Stück näher zu bringen.