« Zurück       Weiter »

Warten auf Nachschub

Hennie & Bill Nachschub-Camp — 13.07.2002 - 14.07.2002

Das Camp ist für uns sehr wichtig. Um unsere Kamele nicht gleich zu Beginn dieser Expeditionsetappe zu überladen haben wir vor vielen Wochen mit Bill und Hennie, die wir auf New Haven kennen gelernt haben, vereinbart, dass sie uns für 2 ½ Monate Lebensmittel in den Busch bringen. Da sie zu dieser Zeit ihren Sohn in Alice Springs besuchen und wir uns jetzt nur ca. 110 Kilometer Luftlinie von dieser Stadt entfernt befinden, ist es eine geniale Gelegenheit für uns die wichtige Nachschublieferung zu bekommen. Außerdem ist es schön die beiden liebenswerten Menschen, die uns während des New Haven Aufenthaltes richtig ans Herz gewachsen sind, wiederzutreffen. Gestern konnte ich ihnen über das Satellitentelefon unsere Koordinaten mitteilen. „Wir kommen am Montag,“ hat Bill gesagt. Wir hoffen schwer das nichts dazwischen kommt, denn wir besitzen jetzt nur noch für eine Woche Nahrung.

Ansonsten vergehen die Tage hier friedlich. Ein kalter Wind setzt die Temperaturen stark herab. Ich sitze hier bei 12 bis 18 Grad im Schatten, habe Handschuhe, zwei Fliesjacken, eine lange Unterhose und Unterhemd an und friere. Der Wind kühlt mich während des stundenlangen Schreibens stark aus.

Manchmal höre ich Tanja wie sie während des Hütens mit ihren Kamelen spricht: „Jasper komm. Hier sind wir alle. Na komm schon. Wenn du weiter so machst binde ich dich an. Dann hast du deinen Dreck. Na komm schon. Du bist ein Herdentier. Du bist ein Kamel. Hast du das vergessen?

Jafar wie bist du denn drauf. Walk up. Sag mal. Euch hat doch heute wohl der Hafer gestochen…und was für einer. Was ist denn bloß los mit euch? Ihr wollt doch ausschließlich die Sahnehauben fressen was? Ihr seid wieder einmal wie ein Sack voller Flöhe.

Istan! Willst du über mich drüber latschen oder was? Hardie jetzt beweg deinen dicken Bauch. Das ist doch ein leckerer Baum da. Schau den anderen schmeckt er auch…“

Wir freuen uns über Kommentare!

Tag: 58-59 Etappe Drei / Expeditionstage gesamt 449-450

Sonnenaufgang:
07:14

Sonnenuntergang:
18:05

Breitengrad:
22°47’43.8’’

Längengrad:
134°04’11.1’’