« Zurück       Weiter »

Ein geruhsames Camp

Sunset-Camp — 05.07.2002 - 06.07.2002

Es ist ein geruhsames Camp in denen wir ruhige Tage verbringen. Die Kamele lernen neue Fressbäume kennen. Ich habe genügend Zeit unsere Erlebnisse festzuhalten. Rufus, der übrigens wieder voll genesen ist, döst in der Sonne oder heult am Abend zu den Klängen der Mundharmonika. Nachts erfreuen wir uns über die ersten Plusgrade seit langer Zeit und am Morgen sehen wir die ersten Wolken seit Wochen. Gebannt beobachten wir die Wolkenfront und fragen uns ob sie Regen mit sich führen, doch wenige Stunden später lösen sie sich regelrecht in Luft auf.

Der Funkkontakt zu John ist nicht besonders gut. Leider erfahren wir nichts Wissenswertes über Wasserstellen in dieser Gegend. Trotzdem sind wir guter Dinge, denn wir glauben mit unseren Wasservorräten mindestens eine der Wasserstellen erreichen zu können die Trinkwasser liefern ohne in Not zu geraten.

Wir freuen uns über Kommentare!

Tag: 50-51 Etappe Drei / Expeditionstage gesamt 441-442

Sonnenaufgang:
07:18

Sonnenuntergang:
18:04

Temperatur - Tag (Maximum):
25 Grad / nachts plus 5 Grad

Breitengrad:
22°44’48.7’’

Längengrad:
132°11’16.0’’