« Zurück       Weiter »

Gähnend schwarzes Loch und rötliche Polarlichter

Zur größeren Ansicht und für die Bildinformation in das Bild klicken!

Hier geht´s zu den Podcasts!
Link zur aktuellen Reiseroute 
(Für weitere Beiträge klick auf eines der Fähnchen in der Karte
Es ist 15:00 Uhr und stockdunkel. Die Hauptstraße liegt ein paar Kilometer hinter uns. Im Schritttempo tasten wir uns auf einer Schotterpiste durch den Wald. „Ganz schön eng“, meint Tanja, weil einige Büsche an der Kabinenwand entlangstreifen. Auf einmal gähnt ein schwarzes Loch vor uns auf. „Eine Straßenunterführung?“, wundert sich Tanja. „Denke, wir unterqueren hier die E6“, überlege ich. „Sieht eng aus.“ „Ja, vielleicht steigst du aus und leitest mich durch?“ „Okay“, sagt Tanja, schnappt sich ein Walkie-Talkie und springt in die Dunkelheit. „Ja, so ist es gut. Ganz langsam. Links und rechts ist genügend Platz.“ „Und oben. Reicht die Höhe?“ „Ja, du hast noch mindestens 20 Zentimeter“, vernehme ich ihre Stimme durch den Lautsprecher meines Walkie-Talkies. Ich klemme es zwischen meine Beine und lenke unsere Terra langsam in die von unseren Scheinwerfern beleuchtet Unterführung. Auf der anderen Seite geht es leicht nach unten bis wir das Ende eines Fjordes erreichen, indem sich unter lautem Rauschen ein breiter Bach ergießt.

Ich parke die Terra an seinem Ufer und ziehe den Zündschlüssel. „Puh angekommen“, stöhne ich nach dem aufregenden Tag erleichtert. „Ein guter Platz“, meint Tanja. „Absolut. Jetzt habe ich einen Bärenhunger. Machst du uns was zu Essen?“ „Aber klar. Nachdem du heute unser beider Leben gerettet hast, kannst du dir wünschen, was immer du willst.“ „Ein Biogrillhuhn mit Bratkartoffeln wäre lecker“, scherze ich. „Ha, ha, ha. Das gibt es, wenn wir wieder mal zu Hause sind. Aber was hältst du von Lachs mit Bratkartoffeln? Dazu eine köstliche Remouladensoße und ein paar Büchsen leckeres dänisches Bier?“ „Bis auf das dänische Bier ist dein Vorschlag perfekt.“ „Ich kann dir auch einen Tee kochen, wenn du das lieber magst“, neckt Tanja. „Lieber ein dänisches Bier als kein Bier“, antworte ich lachend.

Um 22:30 Uhr erstrahlt der Himmel in einem rötlich grünen Licht. Die Wolken haben sich vollständig verzogen, weswegen wir die bisher noch nie gesehenen rötlichen Nordlichter bestaunen. „Ob wir diese Pracht noch oft sehen werden?“, fragt Tanja. „In ca. 500 Kilometer von hier werden wir den Polarkreis überschreiten. Ich glaube nicht, dass wir südlich davon noch Nordlichter bestaunen können. Es könnte demnach durchaus sein, dass diese wunderbaren rötlichen Polarlichter uns auf dieser Reise ein letztes Mal winken.“ „Na, dann lass uns diesen Himmel in vollen Zügen genießen“, sagt Tanja leise meine Hand ergreifend...

 

 

Datum:
14.11.2020

Tag: 104

Land:
Norwegen

Ort:
See Kjerringvatnet

Tageskilometer:
124 km

Gesamtkilometer:
7850 km

Bodenbeschaffenheit:
Asphalt

Fähre
1

Brückenüberquerungen:
9

Tunneldurchfahrten:
3

Sonnenaufgang:
08:58 Uhr

Sonnenuntergang:
14:23 Uhr

Temperatur Tag max:

Temperatur Nacht min:

Wind
10 km/h

Aufbruchszeit:
1:30 Uhr

Ankunftszeit:
15:15

 

Wir freuen uns über Kommentare!