« Zurück       Weiter »

Wie wird die Reise weitergehen?

Zur größeren Ansicht und für die Bildinformation in das Bild klicken!

Hier geht´s zu den Podcasts!
Link zur aktuellen Reiseroute 
(Für weitere Beiträge klick auf eines der Fähnchen in der Karte

Es ist bereits 12:00 Uhr, als wir uns wieder auf dem dünnen Asphaltstreifen in Richtung Süden befinden. Ein zarter Regenbogen wölbt sich über die Kältesteppenlandschaft und bringt ein wenig Farbe in das Land, deren Vegetation schon lange die Blätter abgeworfen und sich auf den kommenden Winter eingestellt hat. Schneemobile oder Motorschlitten stehen neben einem einsamen Haus. In Kürze sind das die Fortbewegungsmittel der Einwohner dieser Region. Bei dem Dorf
Olderfjord verlassen wir die Nordkapstraße E69 und stoßen erneut auf die Europastraße 6 die mit ihren über 3000 Kilometern die längste durchgehende Straßenverbindung in Skandinavien ist. Sie beginnt in Schweden am Ostsee-Fährhafen von Trelleborg, führt durch Westschweden und nahezu durch ganz Norwegen. Sie endet 414 Kilometer von hier in der Stadt Kirkenes an der Grenze zu Russland. Gerne würden wir jetzt Richtung Kirkenes abbiegen, aber da wir keine Schneeketten dabeihaben und mehrfach vor den kommenden schlechten Straßenverhältnissen gewarnt wurden, setze ich den Blinker nach rechts, um der E6 weiter in die Richtung zu folgen, aus der wir vor wenigen Tagen gekommen sind.

„Ich freue mich auf die Insel Senja“, sagt Tanja unvermittelt. „Ich auch, aber eigentlich würde ich vorher gerne noch die Städte Hammerfest und Tromsø aufsuchen.“ „Ich glaube, es macht Sinn, sich langsam in Richtung Heimat aufzumachen. In spätestens fünf Wochen müssen wir wegen der Messe in Deutschland sein. Da ist nicht mehr allzu viel Zeit für Umwege“, erinnert mich Tanja. „Ich werde nie mehr einen Termin so kurzfristig hinter einer Reise ausmachen. Das bringt nur Stress und beeinträchtig den Flow, den ich so liebe.“ „Du darfst nicht vergessen, dass wegen der Pandemie alles durcheinandergeraten ist. Eigentlich wären wir schon seit Sommer in Richtung Kambodscha unterwegs, um unsere E-Biketour fortzusetzen.“ „Und jetzt befinden wir uns in Norwegen. Mir ist die außergewöhnliche Situation völlig bewusst und ich bin auch froh darüber, dass wir uns kurzfristig dafür entschieden haben, erst mal nach Norwegen zu fahren. Zweifelsohne war das eine glückliche Entscheidung und zweifelsohne geht es uns weit besser als vielen Menschen in der Heimat. Trotzdem, da wir jetzt schon mal hier sind, wäre es doch klasse, wenn wir nicht wegen einer zugesagten Messe nach Hause fahren müssten. Aber wer weiß, vielleicht wird sie ja abgesagt. In diesem Fall könnten wir uns noch 2 ½ Monate Zeit lassen und ganz gechillt Senja anschauen und uns von Destination zu Destination treiben lassen“, fabuliere ich.

319 Kilometer nach unserem morgendlichen Aufbruch erreichen wir wieder den Campplatz am Langfjord, der Ort, an dem uns vor vier Tagen ein aufkommender Polarsturm vertrieben hatte. Der frische Schnee in den umliegenden Bergen zeugt davon, dass es in dieser Region tatsächlich einen massiven Wetterwechsel gegeben hat.

Wir entscheiden uns die Erholungszeit, die wir am Nordkap verbringen wollten, hier nachzuholen und für ein paar Tage zu bleiben. Wegen unseres 30 Liter fassenden Gastanks unseres 200 Liter Frischwassertanks, des 255 Liter fassenden Dieseltanks, der Solaranlage und unseres 230 V Zusatzgenerators am Fahrzeugmotor können wir an abgelegenen Orten abseits von Wasser und externer Stromquelle wochenlang verweilen. Unsere Terra Love ist ein fahrendes Kraftwerk, die uns freies, unabhängiges Reisen ermöglicht, worüber wir uns jeden Tag von Neuem freuen. So vergehen an dieser einsamen Location die Tage wie im Flug. Während Tanja an den Updates unserer sozialen Medien arbeitet, schreibe ich an unserem Buch über Norwegen, beschrifte die Bilder der letzten Tage und fotografiere jeden Abend die sich über uns hinwegziehende Aurora borealis…

 

Datum:
11.10.2020 bis 15.10.2020

Tag: 070 - 074

Land:
Norwegen

Ort:
Am Langfjord

Tageskilometer:
319 km

Gesamtkilometer:
6878 km

Bodenbeschaffenheit:
Asphalt

Brückenüberquerungen:
21

Tunneldurchfahrten:
11

Sonnenaufgang:
07:18 Uhr – 07:31

Sonnenuntergang:
17:16 Uhr – 17:02

Temperatur Tag max:
8° - 3°

Temperatur Nacht min:
7° - 1°

Aufbruchszeit:
08:00 Uhr

Ankunftszeit:
16:30 Uhr

Wir freuen uns über Kommentare!