« Zurück       Weiter »

Wünsche und Gedanken für das Jahr 2021

Weil wir gerade erst von einer fünfmonatigen, fantastischen und unvergesslichen Reise durch Norwegen zurück sind, ist der Weltensprung noch nicht ganz vollzogen. Die Umstellung von der wilden Freiheit im Tiny House (unser Allradwohnmobil), faszinierenden Nordlichtern, dem ungebändigten Polarmeer und vielen Erlebnisse sind wir direkt in den Lockdown geschlittert.

Wenn wir durch das Zaubertor ins Jahr 2021 schreiten, ist der Spuk sicherlich noch nicht vorbei und auch wenn das 2020 für viele von uns ein schlimmes Jahr war, sind zahlreiche Menschen über sich hinausgewachsen und haben viel gelernt. Dieses Wissen können wir nun positiv einsetzen, um gemeinsam neue Wege zu gehen und um unsere aktuelle Situation hoffnungsfreudig zu gestalten, auch wenn es eventuell anders wird als in den vergangenen Jahren.

Es kommt grundsätzlich auf den Winkel an, wie man ein Geschehnis betrachtet. Wir haben meist selbst die Wahl, ob wir daran eingehen oder ob wir das Beste aus dem Unabänderlichen gestalten. Während unserer Reisen haben wir immer wieder festgestellt, dass die Veränderung mit dem Fortschritt einhergeht und dass in so manchen Fällen der neue, nicht geplante Weg mehr offeriert als das ursprüngliche Bestreben. Manchmal hat uns ein Umweg, ein Umplanen, das Verschieben einer kompletten Expeditionsreise sogar das Leben gerettet. Wer von uns weiß schon, ob er heute überhaupt noch am Leben wäre, wenn uns das Schicksal nicht zur Veränderung gezwungen hätte?

Wir wünschen uns allen einen aus dem Herzen friedvollen Ausklang 2020 und einen lichterfüllten Start in das Jahr 2021.

Möge dieses neue Jahr voller positiver Wunder, Kreativität, Miteinander, Freude, Empathie, Glück, LIEBE & GESUNDHEIT sein.

Wir freuen uns über Kommentare!