Australien 1999-2003

Auf den Spuren der großen Entdecker

Terra Australis, so haben die Europäer Australien genannt – noch bevor der legendäre Seefahrer James Cook im Jahre 1770 auf seinem Rückweg von Tahiti auf seine Ostküste stieß. Australien ist das Synonym für Abenteuer, für haarsträubende Pioniergeschichten, für das legendäre Urvolk der Aborigines, für unerschöpfliche Naturschätze, üppige Vegetation, trostlose, bald unendliche Wüsten, eigenwillige und interessante Tiere wie Kängurus, Koalas, Kakadus, Krokodile und Kamele. Verheerende Buschfeuer, lang anhaltende Dürreperioden, Zyklone, Tornados, extreme Regenfälle, sintflutartige Überschwemmungen, Temperaturen bis über 50 Grad im Schatten und eine erbarmungslose Sonne sind nur einige der unwirtlichen Lebensbedingungen auf diesem Kontinent – nebenbei der kleinste Erdteil unseres Planeten. Auch ist Australien das Zuhause zahlreicher Gifttiere, von denen besonders Spinnen, Skorpione und Schlangen nicht nur dem Menschen sehr gefährlich werden können.

Australien ist ein Land, dessen Urvolk uns mit der “Traumzeit” bekannt machte. Genau dies und vieles mehr sind für mich Gründe, diesen sagenumwobenen, fremden und buchstäblich grenzenlosen Teil unserer Mutter Erde erleben und für uns erforschen zu wollen.

Red Earth Expedition

(Die längste Kamelexpedition der australischen Geschichte)

Im Rahmen unserer großen Reise durchquerten wir in den letzten vier Jahren die endlosen Weiten des australischen Outback. 7.000 Kilometer zu Fuß und mit eigenen Kamelen durchmaßen wir den Kontinent von Süd nach Nord und von der Westküste bis zur Ostküste. Es war eine gewagte Unternehmung, deren Ausgang von Beginn an ungewiss war. Ein Abenteuer der Superlative, eine Reise in das noch unbekannte Innere eines mystischen und geheimnisvollen Landes. Eine Expedition, die uns die Grenzen unserer physischen und mentalen Leistungsfähigkeit überschreiten ließ.

Unsere Erzählung soll Ihnen auf unverfälschte, spannende und informative Weise ein Land näherbringen, das in seiner Schönheit und Größe für den Verstand kaum fassbar ist.

Für uns war es nicht selten ein Marsch durch Himmel und Hölle, durch Höhen und Tiefen, bei dem wir manchmal glaubten, den nächsten Tag nicht mehr zu erleben. Es war aber auch eine Zeit, in der wir Eins wurden mit der roten Erde Australiens und mit Mutter Natur. Es war eine Zeit, die wir nie mehr missen möchten. Eine Zeit, in der die Ewigkeit greifbar wurde. Dieser nicht enden wollende Marsch bedeutete für uns eine gewaltige Herausforderung. Es galt, den Augenblick zu leben. So teilten wir eines der höchsten Gefühle, das Menschen auf dieser Erde gegeben ist. Es ist zugleich das größte Geschenk und das höchste Ziel und bedeutet für uns nichts anderes, als das Leben zu spüren und es mit jedem Atemzug zu inhalieren.

Begleiten Sie uns auf unserer abenteuerlichen Reise. Erleben Sie eine Expedition durch das mystische Australien und fühlen Sie mit uns durch unsere aktuelle Berichterstattung in der Rubrik “Tagebücher Australien”.

Mit der Durchquerung der Wüste Sinai, dem wilden Pakistan, der Wüste des Todes in Westchina, der Gobi in der Mongolei und Australiens in allen Himmelsrichtungen legten wir knapp 12.000 Kilometer mit Kamelen zurück. Ein Weltrekord in der Geschichte menschlicher Expeditionen.

Uns geht es nicht nur um das Reisen, sondern auch darum, der westlichen Welt andere kulturelle und philosophische Werte und Anschauungen näher zu bringen. Und natürlich geht es auch um den Ausbruch aus einer Gesellschaft, die von Gesetzen, Regeln und Vorschriften bestimmt ist. Für uns ist es eine der Lebenswanderungen, in der die Suche nach dem eigenen Ich, nach den eigenen Wurzeln und dem bewussten Leben des Augenblicks eine unersetzbare Rolle spielt.

In vier Büchern – Vorbereitung, Etappe 1, Etappe 2 und Etappe 3 – habe ich auf 1.200 Seiten ausführlich über unser oftmals dramatisches und auch einmalig schönes Expeditionsleben berichtet – nachzulesen in der Rubrik Tagebücher Australien.

 


Australien 1999-2003

Längste Kamel-Expedition der australischen Geschichte. Im Rahmen ihrer großen Reise durchquerten Tanja & Denis Katzer in vier Jahren die endlosen Weiten des australischen Outback. 7.000 km zu Fuß und mit eigenen Kamelen durchmaßen sie den Kontinent von Süd nach Nord und von der Westküste bis zur Ostküste.