Sponsoren

Viele fragen uns, wie es möglich ist, so ein gewaltiges Projekt zu finanzieren. Nun, da wir leider keine Millionäre sind, liegt das Geheimnis in einer Kombination aus harter Arbeit und der Zusammenarbeit mit vielen Firmen, denen wir an dieser Stelle herzlich für ihr Vertrauen und ihre engagierte Unterstützung danken.

Schon große Entdecker und Forscher vergangener Zeit hatten Sponsoren, um ihre aufwändigen Entdeckungsreisen finanzieren zu können. So ist es auch für unsere 30jährige Expeditionsreise unerlässlich, von Firmen finanziell, mit Material und Know-how unterstützt zu werden. Daher richtet sich unser Dank an:


 Logo

Joseph Wilhelm, Vorstand, danken wir für die seit 2001 bestehende Zusammenarbeit, für sein Vertrauen, sein gleichgesinntes Denken und seine fantastische Einstellung zur Natur. Die reine und hochwertige Nahrung von Rapunzel Naturkost verleiht uns die nötige Energie, um Höchstleistungen zu erbringen. Wir sind der Überzeugung, dass unsere Erfolge mit auf die biologisch einwandfreie Nahrung von Rapunzel zurückzuführen sind, denn nach dem Motto: Du bist was du isst, fühlen wir uns von jedem Tag aufs neue energetisiert und bereit, unsere Mutter Erde in ihrer Einmaligkeit und Schönheit zu bereisen und zu erforschen. Wir danken auch Marketingleiterin Heike Kirsten und ihrem Team für die Herzensgüte und das Fachwissen sowie für die freundschaftliche und fruchtbare Zusammenarbeit.

mehr info


 

Wir bedanken uns bei Heiko Müller und Markus Riese, Geschäftsführer, für ihr Vertrauen und ihr großartiges Engagement, mit denen sie unsere TRANS-OST-EXPEDITION bereits seit 2004 unterstützen. Die beiden sympathischen Männer sind innovative Ingenieure, die 1995 ihr erstes eigenes Fahrrad auf den Mark brachten und heute erstklassige, voll gefederte Fahrräder und seit 2008 auch erfolgreich elektrounterstützte Räder (Hybridräder) herstellen. Auch möchten wir uns an dieser Stelle bei Tobias Spindler, Leiter der Unternehmenskommunikation, für sein freundliches und menschliches Wesen und beim gesamten riese und müller Team für die Unterstützung und die große Hilfe bedanken.

mehr info




Ökologie und Nachhaltigkeit sind uns wichtig. Deshalb setzen wir unser Radabenteuer dieses Mal mit eBikes fort. Unser Ziel: 15.000 km durch Sibirien, Mongolei, China, Vietnam, Laos, Kambodscha und Thailand.

Eine besondere Herausforderung, hängt doch auch auf dieser Reise unser Überleben und ebenso der wirtschaftliche Erfolg von der Qualität der mitgeführten Produkte und Ausrüstung ab. Genau aus diesem Grund suchen wir Partner auf Augenhöhe. Das heißt, Firmen die in ihrem Fach zu den Besten gehören. Dazu zählt zweifelsohne Bosch eBike Systems, europäischer Marktführer im Bereich von eBike-Antriebssystemen. Viel Gutes hat man uns aus fachlicher Sicht berichtet, weswegen wir überzeugt davon sind, dass die Bordcomputer, Antriebe und Akkus von Bosch eBike Systems – die schon während des Radelns über Solarpanels geladen werden – den Anforderungen einer extremen Expeditionsreise entsprechen. An dieser Stelle möchten wir die Gelegenheit nutzen, um uns ganz herzlich bei Birgit Ackermann, Kristin Petrich (Marketing), Tamara Winograd (Marketingleitung) und dem gesamten Team für die fantastische Zusammenarbeit zu bedanken.

mehr info



Auf unseren Reisen sind wir öfter als wir wollen extremen Wetterbedingungen ausgesetzt. Meist schützt uns professionelle Kleidung. Jedoch was nützt die beste, wasserdichte, atmungsaktive Outdoortextilie, wenn im Laufe der Zeit die Imprägnierung nachlässt? Nicht selten waren wir genau deshalb bis auf die Haut durchnässt. Kommt dann noch Wind auf oder liegen die Temperaturen weit unter Null Grad, kann solch ein verbrauchtes Kleidungsstück sogar lebensgefährlich werden, weil es nicht mehr wärmt oder trocken hält. Herkömmliche Waschmittel haben den Zustand der Hightech-Kleidung sogar noch verschlechtert, weil die Atmungsaktivität der Faser durch Verstopfen der Membranporen regelrecht verhindert wird. Am Ende bietet die Jacke oder Hose keinen Schutz mehr und ist buchstäblich wertlos.

Nach langem Suchen sind wir fündig geworden. Seit einiger Zeit haben wir für solche Fälle das IMPRA WASH-IN von HEY SPORT dabei. Es wirkt nicht nur wasserabweisend, sondern auch schmutzabweisend. Aber was das Wichtigste ist, dass die Funktion der atmungsaktiven Membran im vollen Umfang erhalten bleibt. Für den täglichen Gebrauch nutzen wir das umweltfreundliche, rasch biologisch abbaubare GLOBAL WASH. Die kleine 100 ml Tube ist für uns ideal, weil sie in jeden Rucksack oder jede Radtasche passt. Sie ist also nicht nur leicht, sondern sehr ergiebig und für uns auch im normalen Haushalt nicht mehr wegzudenken. Mit dem Allrounder können wir auf unseren Reisen neben den Textilien unser Geschirr spülen, die Haare waschen und duschen. Für uns eine Revolution, die dazu beiträgt, dass unsere Flüsse und Seen nicht verschmutzen und Trinkwasser trinkbar bleibt.

Für den Mut, neue Wege zu beschreiten, die Innovationen, Kreativität und freundschaftliche und fruchtende Zusammenarbeit bedanken wir uns bei Herrn Guido Venschott, Geschäftsführer, und Herrn Michael Seifriz, Verkaufsleiter, und dem gesamten Team.

mehr Info


Logo

Wir danken Martin Schäfer, Marketingleiter, und Claudia Maurer, Marketing, für die qualitativ hochwertigen Federbeine unserer Räder und für das beste und robusteste Bremssystem, welches sich ein Radfahrer nur wünschen kann.

mehr info


Logo

Hartmut Ortlieb danken wir für die geniale und innovative Entwicklung der besten wasserdichten Outdoor-Produkte, die wir kennen. Auch danken wir Christoph Schleidt und Kerstin Engl, Öffentlichkeitsarbeit, für ihre liebenswerte Art und die unkomplizierte Zusammenarbeit.
Wolfgang Paulus, Marketing- und Vertriebsleiter und Ralf Vogt, Werbeleiter, danken wir ebenfalls für die seit 1994 bestehende Kooperation und das Vertrauen in unser Lebensprojekt.

mehr info


 Logo

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Ingrid Schädler, Geschäftsführerin, Karin Lechler, Grafik, und bei allen Mitarbeitern dieser wunderbaren Firma für die wichtigen Nahrungsergänzungsmittel, die moralische Unterstützung und die seit 2005 bestehende, herrliche Zusammenarbeit.

mehr info


Logo
Wir bedanken uns bei Renate Brettschneider, Inhaberin, für ihre Unterstützung und ihre liebenswerte Art sowie für die seit 1999 bestehende freundschaftliche Zusammenarbeit. Die Moskitonetze und Moskitomittel sind unverzichtbar für uns.

mehr info


 

Licht ist für jeden Menschen überlebensnotwendig, vor allem wenn er sich mal in dunkle Räume begibt oder in die Nacht verirrt. Aber für uns als Abenteurer und Extremreisende ist Licht oftmals elementare Notwendigkeit: egal, ob wir während einer mondlosen Nacht im australischen Outback erkennen mussten aus welcher Richtung uns wilde Kamelbullen angreifen, ob wir auf maroden sibirischen Straßen rechtzeitig gähnend tiefen Kanalschächten, von denen man die Abdeckungen gestohlen hatte, mit unseren Fahrrädern ausweichen mussten, um nicht metertief in den Abgrund zu stürzen, in der kasachischen Steppe nachts einen platten Reifen flicken oder im nepalesischen Tiefland unsere Elefantenkuh suchen mussten, die sich aus dem Staub gemacht hatte.
Einen professionellen Partner im Taschenlampenbereich zu finden, ist nicht einfach. Lupine hat in diesem Bereich unsere Erwartungen übertroffen. Noch nie haben wir solch hochwertige Taschen-, Stirn- und Fahrradlampen gesehen. Neben der erstklassigen Qualität freuen wir uns, mit Lupine einen Partner zu haben, der seine Elektronik-Komponenten ausschließlich in Deutschland entwickelt und von Hand fertigt. Für die seit 2010 bestehende Kooperation und das Vertrauen in unser Lebensprojekt danken wir dem gesamten Team.

mehr info


Logo

Selbst nach härtesten, Kalorien zehrenden Expeditionstagen, versorgt uns die schmackhafte und abwechslungsreiche Nahrung von Travellunch mit allem, was unsere Körper benötigen. Den nur 10 Gramm leichten Beutel aufreißen, heißes Wasser reingießen und fünf Minuten später ist das Essen gerichtet. Eine große Erleichterung für jeden Abenteurer und Reisenden. Obwohl die Mahlzeiten keine Konservierungsstoffe beinhalten, sind sie ohne Kühlung jahrelang haltbar. Der geringe Platzbedarf macht es möglich, dass wir selbst auf unserer Fahrradreise einen guten Vorrat mitnehmen konnten. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich bei Frau Cornelia Rüngeler, Geschäftsführerin, und dem Firmengründer Herrn Dr. Rüngeler, für die seit 1999 bestehende Zusammenarbeit.
Auch möchten wir uns bei Herrn Markus Wörle, Vertriebs- und Marketingleiter und stellvertretender Geschäftsführer, Herrn Hagen Hildebrand, Marketing, und Herrn Wolfgang Wiltschka, Einkauf, für die Unterstützung bedanken.

mehr info


 Logo

Für die seit 2006 bestehende Kooperation bedanken wir uns bei Herrn Michael Blum, Produktmanager, für seine nette Art, sein Vertrauen in unsere große Reise und die guten und für uns unerlässlichen Zarges-Boxen.

mehr info



Für die präzisen, funktionellen, zuverlässigen und ästhetisch anzusehenden Sportpräzisionsinstrumente wie Uhren und Kompasse möchten wir uns für die seit 2001 bestehende Zusammenarbeit bei Rainer Schlump, Sportmarketing Salomon/Suunto und Jürgen Schenk, Sales Manager Central Europe, herzlich bedanken. Ohne Übertreibung gehören die Armcomputer zu den wichtigen Ausrüstungsgegenständen unserer Expeditionsreisen.

mehr info