TRANS-OST-EXPEDITION 1 bis 4 - Mit dem Rad von Deutschland in die Mongolei - 2005-2009

Navigation: TAGEBÜCHER / TRANS-OST Etappe 1 bis 4 /

15.000 km mit dem Fahrrad von Deutschland bis in die Mongolei

In unseren Online-Tagebüchern schildern wir ungeschminkt und leidenschaftlich unsere spektakulären, aufregenden und tiefgehenden Erlebnisse – und das live während der Expedition. Neben den spannenden und informativen Erzählungen vermitteln wir Wissenswertes über technische Details und Logistik unserer Unternehmungen.

Nach den Radreisen sind spannende Bücher entstanden. Die Links finden Sie unter den jeweiligen Etappen.

Link zum Tagebuch: TRANS-OST-EXPEDITION - Etappe 1

3.000 km Radabenteuer - Juli bis Oktober 2005
Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Serbien, Rumänien
Am Bodensee beginnt für uns ein neues Abenteuer, dessen Ausmaß wir von Beginn an nicht abschätzen können. Die ersten 3.000 Radkilometer führen uns entlang der mächtigen Donau nach Österreich, in die Slowakei, nach Ungarn, Serbien und Rumänien bis kurz vors Schwarze Meer. Einer der regenreichsten Sommer, Zeckenbisse, ein Sturz vom Rad, lebensgefährlicher Schwerlastverkehr, Verletzungen, Straßendiebe aber auch die unbeschreibliche Schönheit der so abwechslungsreichen Donaulandschaft und viele liebenswerte Menschen unterschiedlichster Volksgruppen lassen den Trip zu einem einmaligen Erlebnis werden.

Link zum Trailer


Link zum Buch

Die humorvolle, kurzweilige, spannende und informative Erzählung eröffnet authentische Einblicke in das Europa von heute. Ein fesselndes Buch - nicht nur für Radler!

Link zum Tagebuch: TRANS-OST-EXPEDITION - Etappe 2

4.000 km Radabenteuer - Juni bis November 2007
Rumänien, Moldawien, Ukraine, Halinsel Krim, Russland

Von Rumänien bis Westrussland. Auf der zweiten Etappe unserer auf fünf Jahre geplanten Trans-Ost-Expedition radelten wir von Bukarest bis zum Schwarzen Meer. Nachdem wir der Donau 2.700 km bis zu ihrer Mündung gefolgt sind, erschlossen wir für uns das kaum bekannte Moldawien. Marode Straßen und Städte, der heißeste Sommer seit 100 Jahren, unendliche Hügel, hilfsbereite und freundliche Menschen und ein einmonatiger Aufenthalt in einem orthodoxen Kloster hinterließen unvergessliche Erinnerungen. Wir machten die unliebsame Bekanntschaft mit dem von keinem Staat der Erde anerkannten kleinen Land Transnistrien, überlebten viele lebensgefährliche Radkilometer auf ukrainischen Autobahnen, durchquerten die wunderschöne Halbinsel Krim und radelten zwischen dem Schwarzen und dem Asowschen Meer nach Russland. Lästige Registrierungen, 2.000 km extremer Ostwind, die Wolga, weite Landschaften und die Herzenswärme der unterschiedlichsten Menschen verschafften uns tiefgehende Einblicke in das größte Land unserer Erde, das heutige Russland.

Link zum Trailer


Link zum Buch

Die unterhaltsame, oft humorvolle, abwechslungsreiche, spannende und informative Erzählung eröffnet authentische Einblicke in das Osteuropa von heute.
Ein fesselnder Bericht – nicht nur für Radler!

Link zum Tagebch: TRANS-OST-EXPEDITION - Etappe 3

4.000 km Radabenteuer - Mai bis November 2008
Raussland, Kasachstan, Sibirien
Die Reisevorbereitungen für unsere nächste Etappe sind abgeschlossen. Wieder haben wir während dieser Zeit auch das Material aus unserer letzten Etappe für ein Buch aufbereitet und daraus eine Diashow produziert. Von Mai bis November 2008 werden wir unsere Drahtesel durch Russland und Kasachstan bis zum Baikalsee treten. Sofern die Technik uns nicht im Stich lässt, werden wir in bewährter Weise in unserem Web-Tagebuch einmal pro Woche über unsere Erlebnisse berichten.

Link zum Trailer


Link zum Buch

Welch lehrreiche und tiefsinnige Botschaft steckt in diesem Buch: Nahrung für unser Gehirn und unser Gemüt.

Link zum Tagebuch TRANS-OST-EXPEDITION - Etappe 4

3.500 km Radabenteuer - Juni bis Oktober 2009
Sibirien und die Mongolei
Sicherlich eine aufregende, spannende Tour durch beeindruckende, wilde, ungezähmte Naturlandschaften. Das verspricht schon die Reiseroute: Mit dem Fahrrad von Krasnojarsk durch den südlich gelegenen Teil Sibiriens bis zum Baikalsee, dann weiter durch das Land der größten zusammenhängenden Wälder dieser Erde bis in die Mongolei. Auch diesmal werden wir von Juni bis Oktober 2009 in bewährter Weise in unserem Web-Tagebuch einmal pro Woche über unsere Erlebnisse berichten.

Link zum Trailer


Link zum Buch

Fantastische Erlebnisse und tiefgründige Erfahrungen nehmen den Leser mit auf eine abenteuerliche, ergreifende Reise durch das Herz Sibiriens und die Mongolei.