« Zurück       Weiter »

Beim Finnen in der Riverlodge

LINK ZUR REISEROUTE

Auf der urigen Holzterrasse der Riverlodge sitzend, blicken wir auf das braune Wasser des direkt an uns vorbeifließenden Teuk Chhou Flusses, der unweit von hier in den Golf von Thailand mündet. Mika, der finnische Inhaber der Lodge, serviert uns ein kühles Bier. „Lasst es euch schmecken“, sagt er lachend und streichelt seinen Freund Ajaci. Ajaci heult vor Freude und wedelt mit dem Schwanz. 20 Minuten später serviert Mikas Frau, eine Kambodschanerin die hervorragend kochen kann, uns eine Tom Yam Gung. „Hm lecker“, sage ich die schmackhafte Suppe genießend. Wir sind zu dieser Stunde die einzigen Gäste. Die Sonne ist im Begriff unterzugehen. Vielleicht hundert Fischerboote tuckern an uns vorbei in Richtung Golf von Thailand. Sie erhoffen sich auch heute Nacht wieder volle Netze. „Ich kann es noch gar nicht glauben nun wirklich in Kambodscha zu sein“, sagt Tanja. „Mir geht es genauso. Jetzt haben wir es tatsächlich geschafft von Deutschland bis hierher zu radeln. Eine irre Strecke.“ „Ja, gespickt mit fantastischen Erlebnissen.“ „In der Tat. Der Stoff hat bisher glatt sieben Bücher gefüllt, die in den letzten Jahren veröffentlicht wurden“, meine ich nachdenklich. „Weißt du was?“, fragt Tanja nach längerem Schweigen. „Was denn?“ „Jetzt sind wir schon so lange unterwegs und es wird nicht langweilig. Ich bin noch immer gespannt was uns Kambodscha offeriert.“ „Na klar, ich auch. Warum solltest du nicht gespannt sein?“ „Na man könnte doch meinen, dass wir nach bald zwei Jahren genug haben“, überlegt Tanja. „Könnte man, aber ich glaube da wir uns viel Zeit lassen, uns zwischendurch erholen und unsere Seele nachkommen lassen, bleiben wir offen für weitere Abenteuer. Obwohl ich sagen muss, dass ich für eine längere Rast reif bin. Vielleicht sollten wir uns vor unserer Tour durch dieses Land an irgendeinem Strand erholen? Vietnam war zwar fantastisch, aber auch sehr anstrengend. Vor allem die letzten Wochen, in denen es so heiß war, hatten es in sich.“ „Eine super Idee. Bin dabei. Einfach nur schwimmen gehen, im Liegestuhl dösen, ein Buch lesen. Lass uns das machen was andere Urlaub nennen.“

Uns wieder einmal einig, beobachten wir wie die heiße kambodschanische Sonne, die sich hinter einer aufziehenden Wolkenfront dem Horizont neigt. Lichter der kleinen, gemütlichen Stadt auf der anderen Flussseite leuchten nacheinander auf und spiegeln sich in einem berauschenden Farbenspiel auf der Wasseroberfläche des Teuk Chhou…

Wer mehr über unsere Abenteuer erfahren möchte, findet unsere Bücher unter diesem Link.

Die Live-Berichterstattung wird unterstützt durch die Firmen Gesat GmbH: www.gesat.com und roda computer GmbH http://roda-computer.com/ Das Sattelitentelefon Explorer 300 von Gesat und das rugged Notebook Pegasus RP9 von Roda sind die Stützsäulen der Übertragung.

Wir freuen uns über Kommentare!

Datum:
03.04.2017 bis 05.04.2017

Tag: 643 - 645

Land:
Kambodscha

Provinz:
Kâmpôt

Ort:
Kampot

Breitengrad N:
10°36’39.0’’

Längengrad E:
104°10’25.3’’

Gesamtkilometer:
23.393 km

Gesamthöhenmeter:
70.571 m

Sonnenaufgang:
05:59 Uhr – 05:58 Uhr

Sonnenuntergang:
18:14 Uhr

Temperatur Tag max:
31°C